Homepage,  
 Verfasser
Home,  
 Fortsetzung
Einführung
Fachgebiete
Diagnostik
Therapie
Indikationen
Hinweise für  
 Privatpatienten
Hinweise für  
 Kassenpatienten
Klinikdaten
Kontakt
weitere  
 Internetseiten
Bildgalerie
Einführung

Die Meduna-Klinik bietet ein breites Spektrum an Behandlungsangeboten zur Durchführung von Rehabilitationen und Kuren bei Erkrankungen des Herz-Kreislauf- und Gefäss-Systems.

Die Klinik ist unter anderem konzessioniert zur Durchführung von Anschlussheilbehandlungen / Anschlussrehabilitationen bei frisch abgelaufenen Akuterkrankungen wie Herzinfarkten, Gefässverschlüssen, frischen Herz- und Gefässoperationen. Diese Anschlussheilbehandlungen bzw. Anschlussrehabilitationen finden im unmittelbaren Anschluss an vorausgehende Krankenhausbehandlungen statt; sie sind vom behandelnden Krankenhausarzt zu beantragen und vom jeweils zuständigen Kostenträger, z.B. der Krankenkasse, zu genehmigen.

Unabhängig von solchen Akuterkrankungen können in der Meduna-Klinik unter anderem auch allgemeine Rehabilitationen, stationäre Heilverfahren bzw. Kuren bei chronischen Herz-Kreislauf- und Gefässerkrankungen durchgeführt werden. Diese Massnahmen sind vom jeweils behandelnden Haus- oder Facharzt zu beantragen und ebenfalls vom zuständigen Kostenträger zu genehmigen.

Sofern bei bestimmten Risikokonstellationen eine besondere Gefährdung hinsichtlich einer späteren Entstehung von Herz-Kreislauf- oder Gefässkomplikationen besteht, kann auch eine sog. Vorsorgekur beantragt und in unserer Klinik durchgeführt werden. Solche Vorsorgekuren haben die Zielsetzung , unter Aspekten der vorbeugenden Medizin (Präventivmedizin) bestehende Risikofaktoren möglichst frühzeitig zu behandeln, bevor es zu Folgekrankheiten kommt.

Neben den vorerwähnten stationären Behandlungen können auch ambulante offene Badekuren, unter anderem bei Herz-Kreislauf- und Gefässerkrankungen durchgeführt werden. Badearztscheine können von der Meduna-Klinik angenommen werden. Auch solche offenen Badekuren müssen im Voraus beim zuständigen Kostenträger beantragt werden.

Die Meduna-Klinik verfügt über umfangreiche diagnostische Einrichtungen, welche eingehende Untersuchungen von Herz, Kreislauf und Gefässen ermöglichen. Diese Untersuchungen dienen der Funktions- und Leistungsdiagnostik, um die jeweilige Belastbarkeit des Patienten möglichst präzise abzuschätzen und Fehl- bzw. Überlastungen zu vermeiden. Weiterhin dienen diese Untersuchungen der Überwachung und Verlaufskontrolle, beispielsweise bei Durchführung eines programmiertern Herz- oder Gefässtrainings, bedarfsweise auch zur Klärung gutachtlicher Fragestellungen.

Die therapeutischen Angebote ermöglichen eine ganzheitlich ausgerichtete Rehabilitation sämtlicher Erkrankungen des Herz-Kreislauf- und Gefäss-Systems.

Die folgenden Seiten stellen die insgesamt bestehenden Qualifikationen und Behandlungsmöglichkeiten in der Klink am Römerkessel ausführlich dar. Informationen, welche sich speziell auf die Erkrankungen des Herz-Kreislauf- und Gefäss-Systems beziehen, sind mit roter Schrift gesondert hervorgehoben.

Weitere Informationen finden sich auch auf den aufgeführten sonstigen Internet-Seiten und der Homepage der Meduna-Klinik (www.meduna-klinik.de).

 

Copyright: Prof. Dr. Piper, Meduna-Klinik, 56864 Bad Bertrich,
Tel.: 02674 / 182 0, Fax: 02674 / 182 3182

 

[Homepage,  Verfasser]
[Home,  Fortsetzung]
[Einführung]
[Fachgebiete]
[Diagnostik]
[Therapie]
[Indikationen]
[Hinweise für Privatpatienten]
[Hinweise für Kassenpatienten]
[Klinikdaten]
[Kontakt]
[weitere  Internetseiten]
[Bildgalerie]